Kostenlose Filme Internet

Gratis Filme Internet

Gratis Filme im Internet: keine Bagatelldelikte Die Benutzer können sich auf der Seite über das Internet die aktuellen Filme gratis anhören. Seit Jahren sorgt das Internet-Portal kinos. dafür, dass die User Filme und Sendungen im Internet kostenfrei sehen können. Anfangs Juli wurde die Webseite von den zuständigen Stellen geschlossen, aber neue Offerten folgten nicht lange. Wie sieht es mit diesen Möglichkeiten aus und wie rechtmäßig oder rechtswidrig ist es, sie zu verwenden?

1.000 Filme, Dokumentarfilme und Fernsehserien können mit vier Mio. Zuschauern pro Tag gratis angesehen werden.

Anfangs Juli kam das jähe Ende: Nach jahrelanger Untersuchung nahm die Autobahnpolizei die Webseite offline und nahm ihre Mitarbeiter wegen des Vorwurfs, eine kriminelle Organisation gegründet zu haben, fest. Darüber hinaus haben sie mit kostenpflichtiger Werbeeinblendung und überhöhten Software-Angeboten Anwender angezogen und damit Millionenbeträge erzielt. Auf kinoX. to oder video2k. to können sich die User z. B. Filme kostenfrei ansehen - wenn auch nicht ganz so bequem wie mit dem Vorgängermodell.

Ist nur das Originale erlaubt? Die Rechtmäßigkeit dieser Offerten wird inzwischen lebhaft erörtert. Für den Normalverbraucher des Angebotes ist das Recht jedoch nicht mehr so klar. Obwohl letzterer eine rechtswidrige Vervielfältigung als "Stream" auf der Website betrachtet, wird sie nicht ausdrücklich auf seinem Rechner gespeichert. Warten Sie nach dem Öffnen der Website lange genug und laden Sie den Movie komplett herunter, befindet er sich im Cache Ihres Rechners und kann ohne Internetanschluss wiedergegeben werden.

Damit wird deutlich, dass eine Kopien auf Ihrem eigenen Rechner erstellt werden, auch wenn sie in der Regel nach der Betrachtung vollautomatisch ausgelesen werden. Die abweichenden Stimmen betrachten diese vorläufige Ausfertigung nicht als eine unbefugte Wiedergabe des Bildmaterials, so dass das Betrachten keine Straftat darstellen würde. Aus heutiger Sicht kann keine klare rechtliche Beurteilung erfolgen und daher sind derzeit keine Untersuchungen oder Klagen gegen Benutzer der Offerten bekannt.

Wenn Sie klar und richtig agieren wollen, sollten Sie sich bei der Auswahl Ihres Films an das Motto "Nur Originale sind legal" klammern.

Mehr zum Thema