Gratis tv Sehen

Kostenloses Fernsehen

Die Champions League in dieser Spielzeit Der Pay-TV-Sender Teleclub besitzt nun die Rechte an der Könige. Im PAOK Saloniki wird der Qualifikationsauftakt des Basler Fussballverbandes heute nicht im Free-TV ausgestrahlt, aber die Fussballfans in der Schweiz müssen nicht in die schwarzen Zahlen schauen. In der zweiten Qualifikationsrunde trifft der Basler Verein auf den Vize-Meister PAOK Saloniki. Aber wenn man abends die SRF anschaltet, sieht man keinen Fußball.

Da die Rechte für Champions und Europa League nun beim Pay-TV-Sender Televerein verbleiben, kann der FCB-Auftritt in Griechenland (19.30 Uhr, Teleclub) nur noch im Pay-TV verfolgt werden. Die SRF sendet nur an 31 Abend, ein Champions-League-Spiel am Donnerstag und ein Spiel der Europa League. Wenn Sie die Champions League am kommenden Freitag noch sehen wollen, müssen Sie zu den Teleclubs wechseln.

Das Abonnement ist jedoch nicht obligatorisch: Auf dem Free-to-Air-Kanal Teleclub Zooms läuft ab der Gruppe jeden Dienstag im Free-TV ein Gewinnspiel der Champions League. Der Rückgabewert zwischen FCB und PAOK wird ebenfalls an Teleclub-Zoom gesendet. Wer kein einziges Mal ein bestimmtes Thema versäumen möchte, muss ein Abonnement abschließen. Es sei denn, Sie sind Kunde von Swisscom und Sunrise.

Danach können die einzelnen Partien als "Pay per View" erworben werden. Wo, in der Übersicht: Sendet alle Partien mit schweizerischer Mitwirkung. Die erste Etappe des FCB gegen PAOK in der zweiten Qualifikationsrunde wird nur im Pay-TV mitgespielt. Der Rückkampf am I. Augusts wird auf dem Free-to-Air-Kanal Teleclub Zoomen ausgetragen.

Übermittelt kein Wild. Sendet alle 12 Partien über Swisscom TV. Sendet jeden Mittwoch eine Partie (22. und 29. August). 2. Sendet alle 125 Partien über Swisscom TV. Ein Dienstag ist auf dem freien Sender Teleclub Zoomen zu sehen. Das Champions League Finale wird ausschließlich auf Teleclub Zoomen ausgestrahlt.

Übermittelt ein einziges Mal pro Durchgang am Dienstag. Alle drei Sprachräume (Deutschschweiz, Westschweiz, Tessin) müssen nun das gleiche Spielverhalten aufweisen. Übermittelt die Partien des Basler Fussballverbandes, falls er in der Champions-League-Qualifikation ausfällt. Ausstrahlung des Heimspiels des VfL Luzern und des VfL St.Gallen. Sendet alle 205 Partien über Swisscom TV, davon 190 exklusive.

Je ein Game ist auf dem freien Sender Teleclub Zoomen zu sehen. Transfers bis einschließlich eines Spiels pro Spielrunde. Er tritt dem ausschließlichen Zirkel von Marco Streller (113 Tore), Mauro Lustrinelli (102) und Alex Frei an.

Mehr zum Thema