Internet tv Anbieter

Anbieter von Internetfernsehen

Fachbegriff dafür ist IPTV, das von vielen Internetanbietern in Form von Entertain und Live-TV sowie TV-Streaming (Video on Demand) angeboten wird. Gegenüberstellung der 14 besten Web-TV-Anbieter Deutschlands Inwieweit können DSL- und Kabelnetzwerke Videoströme in High-Definition ("HD") und Standard-Definition (SD) übertragen? In Web-TV-Anwendungen kommt neben der Übertragungsgeschwindigkeit und der Störungsfreiheit im Netzwerk des Netzbetreibers auch die Performance des Server, d.h. des Providers der entsprechenden Videoströme, ins Spiel.

Der Tagesschau in 100 Sekunden der ARD und dem von Google verwalteten Videoservice Youtube.

Allerdings ist auffällig, dass die Rückgänge der Video-Qualität und Antwortzeiten vor allem bei Low-Cost-Anbietern stärker zu spüren sind als bei den bekannten und teuren Netztypen. Ausführliche Tracings von zafaco haben gezeigt, dass die Pakete in solchen Situationen oft auf dem Umweg ins Ausland unterwegs waren. Für den Provider sind solche Routen günstiger, aber durch lange Laufzeit und hohe Fehlerquoten revanchieren sie sich für zeitkritische Transporte.

Dies wird besonders bei den anspruchvollen und entscheidenden HD-Videos klar, wenn beispielsweise beim Streamen der "Tagesschau in 100 Sekunden" in High Resolution (960 x 544 Punkte) über das Tele-2-Netz in über 75 Prozent der Testsendungen das Foto für mehr als eine halbe Sekunde ausblieb. Kielnet (61,7-prozentige Stagnation der Tagesschau HD-Streams), Congstar (59,0 Prozent) und Versailles (54,2 Prozent) weisen ebenfalls ähnliche Ergebnisse auf.

Bei der Tagesschau wurden dagegen nur 5,3 Prozentpunkte bei Testsieger Kabeln BW und nur 3,7 Prozentpunkte bei der Telekom untersucht. Im Gegensatz dazu haben 3,7 Prozentpunkte der geprüften Videoströme der "Tagesschau in 100 Sekunden" in High Definition zu einer Unterbrechung oder einem Time Out bei Tele 2 geführt, bei Kielnet gar 4,1 Prozentpunkte und bei Net Cologne 2,9 Prozentpunkte.

Zur Gegenüberstellung: In der obersten Gruppe liegt die Fehlerquote bei etwa 1 % oder darunter. Mit HD-Videos von YouTube lassen sich auch ähnliche Messergebnisse erzielen. Video-Streams in SD-Qualität sind in der Regel weniger problematisch, was sich vor allem in einer kleineren Zahl von eingefrorenen Bildern widerspiegelt. Keiner der untersuchten Anbieter hatte grössere Probleme mit dem grundlegenden Transfer der Datenübertragung - was bei DSL- oder Kabelverbindungen mit einer Datenrate zwischen 6 und 100 Mbit/s und einer üblichen Videoübertragungsrate von etwa 2 Mbit/s nicht anders zu befürchten war.

Dementsprechend ist auch die bestimmte Video-Qualität der Tagesschau HD-Streams mit Ergebnissen zwischen 99 und 100 prozentig sehr gut. Gleiches trifft auf die digitalen Filme von Youtube zu, wo Video-Clips in SD-Qualität weniger wichtig waren als ihre Gegenstücke in HD. Es ist jedoch von Interesse, wie lange die jeweiligen Anbieter für die Übermittlung des Videostroms bräuchten.

Interessierte können die Abweichungen dieser Messwerte in der Tabelle unter dem Punkt "Web TV Performance Index" ablesen: Würde die 100-Sekunden-Nachricht in 100 Sek. gesendet, würde dies einem Anteil von 100 % entsprechen. Wurde die Übertragung bereits nach 80 sec. abgeschlossen, verzeichnete zafaco hier 80 vH. Das Einfrieren von HD-Videostreams hat bei einigen Providern - insbesondere bei 1&1 - in den Nachtstunden stark zugenommen.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag waren alle Testpersonen gleichermassen von merklich ruckartigen Tagesschau HD-Bildern beeinflusst - der Prüfzeitraum war zwischen dem 16. und dem 12. Februar 2014 Die abrupt steigende Ruckrate aller Testteilnehmer am 26. Dezember zeigt ein Problem des an diesem Tag von der ARD betriebenen Tagesschau-Servers.

Bei den Testverbindungen der jeweiligen Anbieter wurde an 26 Orten wie München, Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt oder Berlin die Web-TV- und IPTV-Performance geprüft - allerdings war nicht jeder Anbieter an jedem Ort dabei. In der Testphase vom  16. Dez. 2013 bis einschließlich dem 12. Jänner 2014 hat zafaco nahezu 350.000 individuelle IPTV- und Web-TV-Anrufe sowie Parallelverbindungen von Sprache und Daten untersucht und bewertet.

Von besonderem Interesse waren die Weihnachtsfeiertage und die Tage bis etwa zum sechsten Jänner, an denen von einem erhöhten Volumen an Video-Angeboten ausgegangen werden kann. zafaco bietet "Tagesschau in 100 Sekunden" und initialisierte Videoclips von Youtube. Im Bereich Web-TV wurde die durchgängige Servicequalität am Beispiel der beiden renommierten Video-Portale Youtube und "Tagesschau in 100 Sekunden" eruiert.

Die Prüfsysteme griffen auf Video-Clips und Streaming-Inhalte sowohl in SD (Standard Definition, News: 512 x 288 Bildpunkte, YouTube: 640 x 360 Bildpunkte) als auch in HD-Qualität (High Definition, News: 960 x 544 Bildpunkte, YouTube: 1280 x 720 Bildpunkte) zu. 100 % bedeutet, dass ein Video von 100 sek. auch für 100 sek. geladen wird. 30 % bedeutet, dass sich das Video nach 30 sek. im Cache der Player-Software befindet.

Jeder Rucksack weist dann aus, wo die Anbieter einsparen.

Mehr zum Thema